Die neue iWatch von Apple

Gerüchten zur Folge arbeitet Apple an einer »iWatch«, intelligente Damenuhren oder Herrenuhren, das nächste große Ding des iPhone Herstellers. Handfeste Beweise sind nun aufgetaucht, dass Apple sich mit diesem Thema beschäftigt. Damenuhren oder Herrenuhren die Funktionen eines Smartphones übernehmen können, sind durchaus eine Marktlücke. Apple verhält sich zu diesem Thema sehr geheimnisvoll, jedoch sickern immer wieder Meldungen durch und lassen die Gerüchteküche am brodeln.

Zu welcher Zeit die Armbanduhr auf den Markt kommt und wie dieses Gerät aussehen wird, steht bis jetzt noch in den Sternen. Neuesten Informationen zur Folge sollt die Armbanduhr erst Ende 2014 vorgestellt werden. Die Massenproduktion sollte im Juli beginnen. Es werden über 2 Millionen Einheiten produziert werden. Das neueste Design der iWatch orientiert sich stark am FuelBand SE von Nike. Im Großen und Ganzen wird das Design jedoch eher schlicht gehalten. Beeindruckend ist jedoch das gebogene Display und die geplanten Animationseffekte. Es sollte ein rundes Armband werden, welches an allen Stellen gleich breit ist und eine schmale Optik ergibt. Weitere Details sind bis jetzt noch nicht bekannt. Sicher ist jedoch, dass sich Apple den Namen iWatch in einigen Ländern bereits sichern lies.

Neuersten Meldungen zur Folge sollte die Armbanduhr mit zahlreichen Techniken ausgestattet werden. Es wird berichtet, dass Damen- und Herrenuhren von Apple mit medizinischen Sensoren ausgestattet werden. So könnte diese Watch zum Beispiel Menschen, die an Diabetes erkrankt sind helfen, ihren Blutzucker im Überblick zu halten.

Einige Punkte machen den Produzenten der iWatch jedoch noch Kopfzerbrechen. Wie die kurze Akkulaufzeit. An dieser wird angeblich momentan noch gefeilt. Auch das runde Display sorgt für Produktionsschwierigkeiten. Es wurde jedoch kürzlich berichtet, dass Apple mit LG zusammenarbeiten sollte, um dieses Problem schnellstmöglich in den Griff zu bekommen. Trotz einigen Schwierigkeiten in der Produktion steht laut Berichten einem Erscheinen der iWatch Ende des Jahres 2014 nichts im Wege.